Vitamin B7 (Biotin / Vitamin H)

Vitamin B7 - Nüsse, Obst, Tomaten, Joghurt, Milch

Dieses Vitamin ist für eine gesunde Haut und einen normalen Haarwuchs von Bedeutung. Biotin trägt zur Gesunderhaltung von Haut und Schleimhäuten bei. Biotin wird überdies für eine normale Nervenfunktion benötigt und wenn der Körper Energie aus der Nahrung umwandelt.

Wichtig für:
Abbau von Aminosäuren, Biosynthese und Verwertung der Fettsäuren

Vitaminlieferant:

  • Haferflocken, Nüsse
  • Spinat, Linsen, Champignons, Tomaten
  • Früchte, Hülsenfrüchte
  • Milch, Eier, Hefe
  • Innereien

Anzeichen Unterversorgung:
Hautveränderungen, Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Muskelschmerzen, Haarausfall

Biotin Mangel ausgleichen:
Eine gute Vitaminzufuhr macht sich durch gesunde Haut, Haare und Fingernägel bemerkbar. Demgegenüber leiden Menschen mit einem Mangel an schuppigen Hautveränderungen, gereizte Haut und Haarausfall, Mattigkeit, Appetitlosigkeit und leichten Verstimmungen. Durch eine Biotin- Unterversorgung kann bei Babys und Kleinkindern die Bildung von Milchschorf begünstigt werden. Gewisse Antibiotika können für einen Mangel verantwortlich sein. Um einen Biotin-Mangel entgegenzuwirken sollte auf die oben genannten Nahrungsmittel zurückgegriffen werden. Des Weiteren sollte man häufiger auf hefehaltige Nahrungsmittel zurückgreifen.

Wer braucht es?
Meist sind es Schwangere und voll gestillte Säuglinge, die unterversorgt sind.